Sonntag, 26. Februar 2017

Ewig und ein Sommer - Neues Cover!!!


"Ewig und ein Sommer" hat ein neues Cover erhalten, das ein bisschen sommerlicher und jugendlicher ist und daher besser zu Sophie und Konrad und ihrer Sommerferiengeschichte passt. Und die goldenen Konfetti könnten auch nicht treffender sein, aber das werdet ihr nur herausfinden, wenn ihr das Buch lest.
Ich hoffe, das neue Cover gefällt euch genauso wie mir!
Es wurde übrigens von Marie Grasshoff, ebenfalls Autorin beim Drachenmond Verlag,  mit einer Portion Konfetti, einer Prise Goldstaub und einem Eimer voll Sonnenuntergangsstrahlen zusammengezaubert.

Erscheinen wird es in Kürze im Drachenmond Verlag und kann auch direkt über den Verlagsshop bestellt werden.
Das Taschenbuch wird 14,90 Euro kosten, das eBook 4,99 Euro.

Auf knapp 400 Seiten werdet ihr folgende Geschichte vorfinden:


Sophie glaubt an einen Fluch, der ihr die erste Liebe verwehrt. Obwohl sie kein Wort versteht, sieht sie sich mit ihrer Oma ständig brasilianische Telenovelas im Fernsehen an. Ihren Rauhaardackel Whiskey liebt sie über alles, hasst aber Katzen und Ponys, dennoch würde sie am liebsten mit dem Zirkus durchbrennen. Weihnachten feiert Sophie im Hochsommer, und auch noch mit achtzehn klettert sie auf Spieltürme hinauf. Sie bringt die Menschen um sich herum am liebsten auf die Palme, aber am besten: zum Lachen und aus sich heraus.
Genauso wie Konrad, der sich von ihrer Verrücktheit und ihrem Nichtangepasstsein beeindrucken und anstecken lässt. Weil sie ihn aus seinem Schneckenhaus herauslockt. Weil sie ihn in ihre eigene Welt zieht. Weil er dann seine verkorkste Familie vergessen kann. Weil er sich neben Sophie so schrecklich normal fühlen kann – und gleichzeitig so herrlich verrückt. Oder ist es ihm letztendlich doch wichtiger, was die anderen von ihm denken?



Donnerstag, 26. Januar 2017

Einhorn-Kurzgeschichten - Die vierte und letzte Geschichte



Dieser nächtliche Sternenhimmel steht stellvertretend für die vierte und letzte Kurzgeschichte, zu der ich euch heute einen kleinen Einblick gewähren möchte:

---> Die Hauptfiguren heißen Cyrianne und Anwar
---> Es geht um ein Verlies, das aber nicht düster und einsam ist
---> Um eine Odysee, die zu einem Ende findet
---> Um einen Fluch, der gebrochen werden will
---> Um Liebe und Verrat ... was auch sonst ...
---> Um ein Einhorn, das mehr als ein treuer Begleiter ist
---> Um einen schwarzen Panther, der in den Ästen lauert
---> Um einen Sternenhimmel, der ...


Ich hoffe, ihr seid schon ein bisschen gespannt und neugierig auf meine kleine Einhorn-Sammlung, auch wenn ich immer wieder nur kleine Schnipselchen präsentieren kann. Aber allzu viel möchte man ja im Voraus bei Kurzgeschichten nicht preisgeben, um den Lesespaß nicht noch mehr zu verkürzen, daher halte ich mich weiterhin bedeckt. Sorry ...

Mittwoch, 25. Januar 2017

Kurzgeschichten-Sammlung - Post it-Facts


So, heute geht es um Kurzgeschichte Nummer drei, die ich momentan für meine eigene kleine Kurzgeschichtensammlung über Einhörner korrigiere und aufpoliere:

---> Die Geschichte ist als erste von vier Kurzgeschichten entstanden und wird nun zuletzt überarbeitet
---> Sie spielt im 17. Jahrhundert in Frankreich
---> Eigentlich ist sie nur eine in meinen Augen mögliche Vorgeschichte zu einem bekannten und beliebten Märchen
---> Alles beginnt mit einer Jagd ...
---> ... und dann ...

---> Okay, das war es dann auch schon für´s Erste ... sorry, dass das nun klingt wie eines meiner Post its, auf die ich immer meine Ideen kritzele, aber sonst würde ich ja schon viel zu viel verraten ...

Bilderquelle: Pixabay

Freitag, 6. Januar 2017

Kurzgeschichten-Sammlung - Wieder nur Vernebeltes ...



»Lauf, Lizzy, lauf!«, höre ich Gale, unseren Anführer, rufen. »Die Skinner! Sie kommen!« Er poltert durch das dunkle Zimmer und schnappt sich alles, was er auf die Schnelle in Schränken und auf Tischen findet und stopft es in seinen Beutel. Er schultert ihn und rennt durch den Raum, in dem umgeworfene Kartons stehen und Papiere und Dokumente verstreut auf dem fleckigen und klebrigen Teppich liegen.

Das sind die ersten Sätze von einer der vier Kurzgeschichten, die demnächst als kleine Sammlung erscheinen werden.

Verraten möchte ich noch Folgendes:
---> Die Geschichte spielt in London
---> Zur Zeit Queen Victorias und eines berühmt-berüchtigten Serienmörders
---> Der Titel dieser Kurzgeschichte liefert gleichzeitig den Titel für die gesamte Sammlung
---> Nebel wabert durch düstere Gassen und ist mehr als nur kondensiertes Wasser in feuchter Luft
---> Die weibliche Hauptfigur ist ein Waisenkind
---> Ach ja, und ein Einhorn muss ja auch noch auftauchen ...
---> Außerdem gebe ich zu, dass ich schon sehr gespannt bin, wie ihr diese Mischung finden werdet
...

Mittwoch, 4. Januar 2017

Kurzgeschichten-Sammlung - Die Kunst des Glasblasens


Ein Video, das nicht passender sein könnte für eine der Kurzgeschichten, die ich in den letzten Wochen fabriziert habe. Es zeigt, wie ein filigranes Pferdchen aus Glas entsteht.

Was könnte ich sonst noch verraten, ohne allzu viel preiszugeben?
Hm ... das Pferd in meiner Geschichte ist natürlich nicht nur ein Pferd ... und frech ist es außerdem, es entsteht in einer ganz besonderen Nacht, die auch den Titel für die Geschichte liefert, und das Ganze spielt sich auf Murano ab. Wo auch sonst, da die Inseln für ihre Glaskunst bekannt sind ...


Viel Spaß beim Ansehen!

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Einhorn-Kurzgeschichten: Klappentext

Bevor es dieses Jahr überhaupt nichts mehr von mir zu lesen gibt, dann doch wenigstens den (vorläufigen?) Klappentext für meine Kurzgeschichtensammlung.

Für die Veröffentlichung plane ich Januar 2017 ein. Ein bisschen später als ursprünglich angedacht, dafür dann mit einer Kurzgeschichte mehr, die spontan vorbeigekommen ist, sich auf dem Sofa breitgemacht hat und unbedingt auch noch dabei sein wollte! Da konnte ich einfach nicht nein sagen.


Hier also der Klappentext:

Manche Einhörner sind treu wie Hunde, andere wiederum haben für die Menschen nichts als Spott und Häme übrig.
Manche Einhörner stellen dich auf die Probe, andere aber stärken dir den Rücken.
Manche Einhörner retten dein zerbrechliches Herz, andere sind selbst so gläsern wie Libellenflügel.
Manche Einhörner spenden dir Licht, damit du auch in der Dunkelheit noch lesen kannst, andere erstrahlen nur so hell, damit du ihre Schönheit nicht übersiehst.
Manche Einhörner retten dich vor gierigen Geistern, andere sind Leben und Tod selbst.
Manche Einhörner folgen deinem guten Herzen, andere weisen dir den richtigen Weg.
Manche Einhörner lassen bunte Farbtupfer in düsteren Gassen zurück.
Doch alle Einhörner hinterlassen Spuren in deinem Herzen.


Folge in vier Kurzgeschichten ihrem Hufgetrappel und lausche ihrem hellen Wiehern. Tauche ein in ihre unerbittliche, schaurige oder märchenhafte Welt!

Bildquelle: Pixabay

Samstag, 24. Dezember 2016

Fröhliche Weihnachten!


Einen fröhlichen Weihnachtsabend 
und 
erholsame und friedliche Feiertage 
wünsche ich euch allen!
Bilderquelle: Pixabay